Aus dem Maximilianeum
 Sehr geehrte Damen und Herren,


heute informiere ich Sie in meinem Newsletters mit dem Schwerpunkt Gesundheits- und Pflegepolitik, die mir als seniorenpolitische Sprecherin der CSU-Landtagsfraktion besonders am Herzen liegt.

Die CSU-Landtagsfraktion startet mit einer neuen Gesundheitskampagne. Damit wollen wir herausstellen, welch hohe Priorität wir der Gesundheits- und Pflegepolitik in Bayern beimessen und welche Schwerpunkte wir gesetzt haben, um unsere Bürgerinnen und Bürger bestmöglich zu versorgen.

Für Ihre politische Diskussion evtl. im Familien- und Freundeskreis und zu Ihrer persönlichen Information habe ich für Sie ein paar Eckdaten zusammengefasst:

• Mehr als 400 Krankenhäuser in Bayern gewährleisten die flächendeckende Versorgung für kranke Menschen. Für die Fortführung der jährlichen Krankenhausförderung hat der Landtag 643,4 Millionen Euro im Jahr 2022 vorgesehen.

• Die Investition für pflegebedürftige Menschen beträgt im Freistaat jährlich 430 Millionen Euro. In Bayern erhält jeder pflegebedürftige Mensch ab dem Pflegegrad zwei zusätzlich 1.000 Euro pro Jahr.

• Bayern ist Reha-Land Nummer eins, denn von den mehr als 1.100 Reha- und Vorsorgekliniken in ganz Deutschland befindet sich fast ein Viertel im Freistaat.

• Um die Hebammenversorgung in der stationären Geburtshilfe zu stärken, bekommt jede selbstständige Hebamme in Bayern einmalig zum Start 5.000 Euro.

• Mit 80.000 Ärztinnen und Ärzten liegt Bayern bundesweit auf Spitzenniveau: Damit eine flächendeckende ärztliche Versorgung gesichert wird, werden über 2.000 neue Medizinstudienplätze geplant. 

• Ob Pflegekräfte, Ärztinnen und Ärzte, medizinische Fachangestellte, Heilmittelerbringer oder Apotheker, die über 1,2 Millionen Beschäftigten im Gesundheits- und Pflegebereich in Bayern sind eine wichtige Stütze der Gesellschaft. 

• Die Gesundheitsbranche ist eine wachsende Branche und bietet viele Beschäftigungsmöglichkeiten: Sie erwirtschaftet jährlich einen Umsatz von 60 Milliarden Euro.

Dieser Newsletter ist voll gepackt mit weiteren Informationen rund um das Thema Gesundheit und Pflege in Bayern, dazu eine Resolution der CSU-Landtagsfraktion mit dem Titel "Gefahren durch Corona bannen, Unterstützung für unsere Gesundheitseinrichtungen, Kampf gegen den Fachkräftemangel, Digitalisierung" und eine Einladung zu einer Online-Veranstaltung zum Thema "Demenz ohne Stress".

Dazu informiere ich Sie und halte das für außerordentlich wichtig über die Vorstellung der Notarztstudie 2021 des Instituts für Notfallmedizin und Medizinmanagement des Klinikums der Universität München (INM). 

Wie immer wünsche ich Ihnen eine erkenntnisreiche Lektüre und vor allem: Bleiben Sie gesund!

Ihre

#gesundheitslandbayern
Foto: Tempure-iStockPhoto.com - Grafik: CSU-Fraktion

Bayerische Notärzte retten Leben
Notarztstandorte und zugehörige Notarztdienstbereiche in Bayern 2021; Grafik aus der Notarztstudie 2021 des Institutes für Notfallmedizin
Die CSU-Landtagsfraktion stellte die Notarztstudie 2021 des Instituts für Notfallmedizin und Medizinmanagement des Klinikums der Universität München (INM) Ende Oktober in den Mittelpunkt ihrer Beratungen.

Die Studie verschafft einen interessanten Überblick über die aktuellen Notarztstandorte und über Einsätze der Notärzte in Bayern.

Eine wichtige Information betrifft die Geschwindigkeit: 2019 konnten 92,8% der Notrufe innerhalb von 15 Minuten und 98,4% der Notrufe innerhalb von 20 Minuten erreicht werden. Im Planungsszenario rechnet die Studie mit einer Verkürzung der mittleren Fahrzeit und dadurch mit einer Erhöhung des innerhalb von 15 bzw. 20 Minuten erreichbaren Anteils an Notarzteinsätzen. „Ein gutes Gefühl bekommt man zusätzlich durch die 229 Notarzt- und 15 Luftrettungsstandorte, die aktuell in Bayern aktiv sind. Danke an sie alle für ihren unermüdlichen Einsatz für das Leben der Menschen“, so Barbara Regitz, MdL.

Unter dem Link (Passwort: na_studie_2021) finden Sie u.a. eine Übersichtskarte zu den Luftrettungsstandorten in Bayern, eine Übersichtskarte über die Notarztstandorte sowie die zugehörigen Notarztdienstbereiche in Bayern im Jahr 2021. 

Gleich anmelden für den 12. November!
Foto: PIKSEL | @ iStock.com - Grafik: CSU-Fraktion
Bedingt durch den demographischen Wandel leiden immer mehr Frauen und Männer in Deutschland an Demenz - oft auch schon vor dem 65. Lebensjahr. Dabei sehen sich nicht nur professionell Pflegende vor die Herausforderungen gestellt, die eine Demenzerkrankung mit sich bringt - insbesondere auch Familien werden zunehmend gefordert, den Alltag mit einem demenzerkrankten Angehörigen zu gestalten. Wie kann diese Situation bewältigt werden? Und worauf kommt es beim Umgang mit Demenzkranken an?

Darüber diskutiert der gesundheitspolitische Sprecher der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag Bernhard Seidenath, MdL im Online-Talk mit der Diplom-Theologin, Diplom-Psycho-Gerontologin und Autorin Sabine Tschainer-Zangl.

Sie wollen mit dabei sein und unseren Experten Ihre Fragen stellen? Dann melden Sie sich gleich an!

Wir streamen die Veranstaltung direkt aus dem Bayerischen Landtag. Nach Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung und ein paar Tage vor der Veranstaltung den entsprechenden Teilnahmelink.

Resolution der CSU-Landtagsfraktion mit dem Titel "Gefahren durch Corona bannen, Unterstützung für unsere Gesundheitseinrichtungen, Kampf gegen den Fachkräftemangel, Digitalisierung"
Einladung zum 16. „DIANA–Schafkopf“-Turnier 
am 7. November 2022 
Nach langer – Corona-bedingter – Pause veranstaltet die Jägergesellschaft „Hubertus“ Nürnberg e.V. nun wieder den „DIANA – Schafkopf“.
 
Bei diesem traditionellen Schafkopf-Turnier übernimmt immer eine prominente schafkopfspielende Dame die Schirmherrschaft. Unsere DIANA unterstützt die Schafkopfspielerinnen und -spieler bei der Jagd nach Punkten.
In diesem Jahr konnte der 1. Vorsitzende Hannes Regitz Susanne Rohrer, die bekannte und beliebte Kabarettistin und Moderatorin von Bayern 1 („Bayern 1 gehört zum Leben“) als DIANA–Schirmfrau gewinnen.
Also seien Sie dabei
• am Montag, 7. November 2022
• (Einlass ab 18:00 Uhr und registrieren)
• Beginn: 19.00 Uhr
• Im Festsaal der Gaststätte „Bammes“, Bucher Hauptstraße 63, 90427 Nürnberg.

Newsletter-Service
Möchten Sie den Newsletter nicht mehr erhalten, klicken Sie bitte hier: Abmelden
Sollte der Newsletter nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier für die Online-Version
IMPRESSUM
Barbara Regitz  
Jakobstraße 46  
90402 Nürnberg

Telefon: 0911 2415 4415